SRG SSR

Verwertungsgesellschaften

Verwertungsgesellschaften – Ausgaben und Einnahmen

Die SRG ist die grösste Nutzerin von audiovisuellen, musikalischen und literarischen Werken in der Schweiz. Sie erwirbt die nötigen Urheberrechte und verwandten Schutzrechte direkt bei den Rechtsinhabern, zum Beispiel bei Autoren, Künstlern und Filmproduzenten. Sie zahlt aber auch (insbesondere für das Senden und Zugänglichmachen online) beträchtliche Urheberrechtsvergütungen an die Verwertungsgesellschaften (Suisa, SSA, Prolitteris, Suissimage, Swissperform). Im Berichtsjahr waren es 54 Millionen Franken. 

Den Ausgaben für den Erwerb stehen die Einnahmen, welche die SRG als Rechtsinhaberin erzielt, gegenüber. Über den IRF (Verein Interessengemeinschaft Radio und Fernsehen) hat die SRG 2014 von den Verwertungsgesellschaften Suissimage, Prolitteris und Swissperform (hauptsächlich für das Weitersenden ihrer Programme) 8,5 Millionen Franken eingenommen.

RSIRTRRTSSRFSWI